Mai 2019 * Ein Wochenende voller Demokratie *

In den Osterferien beschäftigten sich 10 Kinder und Jugendliche aus dem Caritas Kinderdorf mit dem Thema Demokratie und ihrer Werte. Was kann ich mitentscheiden? Warum gibt es Dinge, die ich nicht mitbestimmen kann? Wie funktioniert Beteiligung? Wie kann ich das eigene Lebensumfeld und die Gesellschaft mitgestalten?

Mit diesen Fragen setzte sich das Kinder- und Jugendparlament des Caritas Kinderdorfs Irschenberg gemeinsam mit drei pädagogischen Fachkräften auf der kinderdorfeigenen Rabenmoos Alm bei Ruhpolding auseinander. Ziel der zweitägigen Veranstaltung war die aktive Auseinandersetzung der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen mit demokratischen Werten und die Stärkung ihrer Selbstermächtigung. Unter der Leitung der Referentin Jana Heckert erarbeiteten die Mädchen und Jungen am ersten Tag zunächst Begriffe wie Demokratie und Beteiligung. In der Folge ging es darum, diese und andere Begriffe mit Inhalten zu füllen und sich über deren Bedeutung auszutauschen.

 

19 05 wochenende voller demokratie

 

Die Teilnehmer beschäftigten sich dabei mit Fragen, warum sich Beteiligung lohnt und wie man Beteiligung den anderen Kindern und Jugendlichen im Kinderdorf nahe bringen kann. Sie diskutierten, wie man gute Entscheidungen trifft und was sie von Erwachsenen brauchen, damit sie gute Entscheidungen treffen können. Thomas Gratzl, Freizeitpädagoge im Kinderdorf zeigte sich mit dem Ergebnis nach dem ersten Tag zufrieden: „Dank der guten Aufbereitung und motivierenden Art der Referentin kamen sehr kreative und inhaltsschwere Gespräche zustande. Es ist erstaunlich und erfreulich, wie viel Interesse Jugendliche an so anspruchsvollen Themen haben, wenn sie spannend aufbereitet sind.“

Nach einem gemütlichen Hüttenabend bei selbst gemachter Pizza im hauseigenen Brotbackofen wirkten alle sehr zufrieden. Am zweiten Tag wurden die inhaltlichen Punkte auf kreativ gestalteten Plakaten festgehalten. Dadurch sicherten die Mitglieder des Kinder- und Jugendparlaments die Ergebnisse ihrer Arbeit, um sie anschließend dem ganzen Kinderdorf ansprechend vermitteln zu können. Denn auch dort sollen alle sich beteiligen, mitgestalten, engagieren und damit demokratische Werte leben.

Mit ein Wochenende voller Demokratie möchte der Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen e. V. ( BVkE) nach eigenen Angaben Einrichtungen der Erziehungshilfe darin unterstützen, den demokratischen Bildungsprozess mit und für Kinder und Jugendliche zu gestalten. Der BVkE ist das Netzwerk katholischer Erziehungshilfe auf Bundesebene und anerkannter zentraler Fachverband des Deutschen Caritasverbandes. Das Projekt "FORUM:A" wird im Rahmen des Programms "Rückenwind" durch das Ministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfond gefördert.

Florian Lintz (bfl-relations)