August 2019 * Unser Besuch bei unseren griechischen Freuden *

 

Anfang der Sommerferien hatten wir, wie berichtet, eine Kinderdorffamilie aus Griechenland zu Gast. Nun stattet unsere Kinderdorffamilie aus Haus Hildegard den griechischen Kindern und Jugendlichen einen Gegenbesuch ab. Hier der Bericht von Maria Koch, Erzieherin im Caritas Kinderdorf Irschenberg, die die Wohngruppe begleitet:
Guten Morgen, Kalimera!

 

19 08 kdio in griechenland 10 600

 


Die 13köpfige Austauschgruppe ist gut in Griechenland in der Partnereinrichtung angekommen.
Gestern haben wir uns um 13 Uhr vom Kinderdorf Irschenberg verabschiedet und sind in das Abenteuer 'Griechenland' aufgebrochen. Die Aufregung war enorm, für die meisten Kinder stand der 1. Flug ihres Lebens kurz bevor.
Noch vor dem Sicherheitscheck die erste Überraschung am Flughafen: Die älteren Mädls trafen einen ehemaligen Kinderdorfbewohner! Zufall oder nicht: Er wird mit dem selben Flug fliegen! Die Freude ist groß, die Welt ist manchmal echt klein.
Beim Warten am Gate direkt die nächste Überraschung, nicht nur der Junge ist im gleichen Flugzeug, auch eine ehemalige Bewohnerin von unserem Haus, die wir seit ca. 3,5 Jahren nicht mehr gesehen haben, fliegt nach Thessaloniki! Sie teilt mit uns viele positive Erinnerungen an ihre Zeit im Kinderdorf, die sie durchaus sehr vermisst.
Dank Mut-Steinen, starken Kuscheltierchen und Ablenkungsgeschick konnten alle Kinder und Teenies den Flug trotz Ängsten genießen. Direkt nach der Landung äußert ein Kind voller Freude und gleichzeitiger Überraschung laut: "Wir sind da - und wir leben alle noch! Jetzt hab ich keine Angst mehr!"
Wir sind herzlichst von einer Mitarbeiterin der Partnereinrichtung empfangen worden. Um 1 Uhr nachts waren wir endlich am Zielort, wo wir von erwartungsvollen Kindern und lecker Pizza mit Salat empfangen wurden. Die Freude war groß, als sich die Kinder nach 10 Tagen wiedersahen - der Abschied der griechischen Gruppe war vor 10 Tagen sehr emotional...
Um 2.30 Uhr lagen alle Kinder zufrieden und gespannt auf die kommenden Tage im Bett. Die bellenden Straßenhunde, die Hitze,....egal, Hauptsache schlafen! Lange schlafen, liebe Kinder - bitte!

 

 

Text: F. Lintz (bfl-relations.de)
Bilder: Haus Hildegard