September 2019 * Das Alpakaprojekt *

Sonja Walter, die für uns bereits seit mehreren Jahren ein „geführtes Alpaka Projekt“ durchführt, hatte das Leitungsteam auf deren Hof zum Informationsbesuch eingeladen. Viele Kinder aus dem Caritas Kinderdorf Irschenberg konnten dank Spenden bisher an diesem großartigen tiergestützten Projekt teilnehmen.

Um das Projekt und die Arbeit der Alpakas mit den Kindern näher kennenzulernen, durfte sich das Leitungsteam mit den Alpakas zunächst vertraut machen und als erstes einen Parkours mit den Tieren absolvieren. Anschließend ging es auf eine geführten Wanderung durch Wald und Wiesen, wobei die Teilnehmer/innen stets den „Paten“ für mehrere Tiere übernahmen.

 

Das Alpakaprojekt

 

Wichtige Erkenntnisse waren, dass Alpakas Tiere mit sehr unterschiedlich ausgeprägten Charakteren sind. So gibt es „Anführer“ Tiere, schüchterne Tiere, bockige Tiere, lustige Tiere (ähnlich der Charaktere beim Menschen). Auf diese Vielfalt an Charaktereigenschaften heißt es einzugehen. Kinder können dies mit Tieren oft auf eine andere, zugänglichere Art erreichen. Dies gelingt insbesondere durch Körpersprache, Konsequenz, Durchsetzungskraft, Fürsorge und Interaktion mit den Tieren – Felder, in denen viele unserer Kinder noch Defizite haben. Mit Alpakas können diese Felder mit den Kindern trainiert und verbessert werden. Laute Kinder werden leiser, leise Kinder werden lauter, zappelige Kinder konzentrierter.

Auf alle Fälle eine großartige Erfahrung für unser Führungsteam, wie man mit Tieren einen Beitrag in der Pädagogik leisten kann.