Dezember 2019 * Kinder beschenken Kinder mit 4400 Euro *

Von Kathrin Gerlach, OVB

Was für eine Geste: Die Schüler der Justus-von-Liebig-Schule haben 4400 Euro gesammelt. Die schenken sie den Kindern des SOS-Kinderdorfes Irschenberg zu Weihnachten, damit diese sich Wünsche wie Kino, Pizzaessen oder einen Ausflug ins Legoland erfüllen können.

Bruckmühl – Es ist erstaunlich, welches Spendenergebnis die Kinder und Jugendlichen, Lehrer und Eltern der Justus-von-Liebig-Schule mit ihrem Adventsbasar in diesem Jahr erreicht haben: 4400 Euro. Und sie nehmen es nicht etwa für ihre eigene Schulfamilie. Nein. Sie spenden es Kindern, die keine eigene Familie haben. „Wir wünschen uns, dass sich die 100 Kinder des Kinderdorfes in Irschenberg davon Träume erfüllen können“, erklärt Schülersprecher Philipp Leidlein. Der 14-Jährige war mit dem Schülerrat in dieser Woche zu Besuch in Irschenberg. Dort leben 100 Kinder und junge Erwachsene im Alter von zwei bis 21 Jahren in Hausfamilien, haben Kinderdorf-Geschwister und an ihrer Seite viele Menschen, die sich darum bemühen, dass ihr Alltag so normal wie möglich ist. Ihre eigene Ur-Familie aber fehlt ihnen. „Wenn ich mir vorstelle, dass ich unterm Christbaum stehe und weiß, dass ich zwar Eltern habe, die mich aber nicht wollen oder bei denen ich nicht sein darf, dann ist das furchtbar“, sagt Philipp.

Spende Justus von Liebig Schule


Er hätte nie geglaubt, dass der Adventsbasar so viel Geld einbringen würde und sagt: „Ich bin total stolz auf uns.“ In die Weihnachtszeit verabschiedeten sich die Justus-von-Liebig-Schüler gestern mit einer großen Schulkonferenz, in der sie Hannes Klapos vom Caritas Kinderdorf in Irschenberg die Spende überreichten.